site-head

  Listopia CUP

Der Listopia CUP ist die  Sportveranstaltung Listopias. Hierbei messen sich die verschiedenen Klassen, eingeteilt in Länder, in verschiedenen sportlichen Disziplinen miteinander. Der Listopia CUP wird vom Ministerium für Sport ausgerichtet und findet während des Projektes Listopia in der Oskar-Kalbfell-Halle statt. Zusätzlich zu den sportlichen Wettbewerb und dem Gewinn des Listopia CUP steht auch der Spaß und die Stärkung der Klassengemeinschaften im Vordergrund.

In dem folgenden Video wird der Listopia-CUP nochmal anschaulich erklärt:

Jedes Land (Klasse) muss an 2 Sportarten des Listopia CUP teilnehmen. Dabei ist Fußball als eine Pflichtsportart gesetzt. Bei der zweiten Pflichtsportart darf zwischen den zwei unten aufgeführten Möglichkeiten gewählt werden. Natürlich ist es auch möglich an allen drei Sportarten teilzunehmen.

Für die Klassen 5-8 bestehen folgende Wahlmöglichkeiten:

  • Fußball (verpflichtend)
    • Völkerball (Wahlmöglichkeit 1)
    • Brennball (Wahlmöglichkeit 2)

Für die Klassen 9-11 bestehen folgende Wahlmöglichkeiten:

  • Fußball (verpflichtend)
    • Volleyball (Wahlmöglichkeit 1)
    • Basketball (Wahlmöglichkeit 2)

Zusätzlich zum Gewinn der einzelnen Disziplinen, wird am Ende des Listopia CUP auch das wettbewerbsübergreifend beste Land ausgezeichnet.

Eröffnet wird der Listopia CUP am Anfang des Projektes mit einer Eröffnungszeremonie. Zum Abschluss der Wettbewerbe wird es am letzten Tag des Projekts eine Schlussfeier mit einer Siegerehrung geben. 

Den gesetzlichen Rahmen samt der Regelwerke für den Listopia-CUP bildet das Sportgesetzbuch:

Sportgesetz

Nick Slotnarin - Stellvertretender Projektleiter - Leiter Ressort CUP
Über mich:

In der Vorbereitung des Projekts kümmere ich mich um die Organisation und Vorbereitung des Listopia CUPs, da ich mich für Sport interessiere und mir die Organisation insbesondere von Sport Turnieren Spaß macht. Während des Projektes werde ich mich als Sportminister um die Durchführung des Listopia CUP kümmern. Außerdem bilde ich als stellvertretender Projektleiter gemeinsam mit Moritz Böbel die Projektleitung.

Bei Fragen bezüglich des Listopia CUPs sowie bei allgemeinen Fragen über das Projekt können Sie mich gerne über die untenstehende Adresse kontaktieren.

Kontakt: