site-head

Parlament

Das Parlament ist das Legislativorgan im Staat Listopia.

Als direkt vom Volk gewähltes Gremium vertritt es, wie der Staatspräsident, die Interessen der Schüler- und Lehrerschaft. Der Präsident des Parlaments wird vom Arbeitskreis Listopia ernannt und fungiert gemeinsam mit dem Staatspräsidenten kollegial als Staatsoberhaupt.

Aufgabe des Parlaments ist es vor allem, neue Gesetze zu erlassen, in wichtigen Fragen zu entscheiden und dafür zu sorgen, dass der Staat „am Laufen“ gehalten wird.

Möchte ein Bürger des Staates Listopia eine Veränderung erwirken, so muss er sich dafür nicht unbedingt ins Parlament wählen lassen. Er kann sich direkt an die Staatskanzlei (das Büro des Parlamentspräsidenten und des Staatspräsidenten) wenden und seinen Vorschlag so in das Parlament einbringen.

Die 21 Abgeordneten werden in Parteien gewählt, die jeder Schüler ab der einschließlich achten Klasse gründen kann. Selbstverständlich können auch jüngere Mitglieder in der Partei vertreten sein. Jede Partei fertigt ein Wahlprogramm an, in dem sie festlegt, welchen Kurs das Projekt Listopia einschlagen soll.

Alle Parteien, die mehr als 8% der Gesamtstimmen erreicht haben erhalten anteilsmäßig Sitze im Parlament zugesprochen. Wer als einfacher Abgeordneter im Parlament vertreten ist, geht in der Regel einer Arbeit im Staat nach, für seine Abgeordnetentätigkeit erhält er allerdings eine Entschädigung, außerdem wird er selbstverständlich für Amtsaufgaben von seiner Arbeit freigestellt.

Das Parlament wählt die Minister, die aber nicht dem Parlament entstammen müssen.

Ein bisschen anders verhält es sich bei den Fraktionsführern der Parteien. Diese üben ihr Amt hauptberuflich aus. Jede Partei wählt einen Fraktionsführer, der die aktiven Aufgaben der Partei ausführt. Zu dieser hauptberuflichen Aufgabe gehört unter anderem, Gesetzesvorlagen beim Präsidenten des Parlaments zur Abstimmung einzureichen, den Kurs der Partei vor der Presse zu rechtfertigen und sich mit den Wünschen der Abgeordneten und der Wähler zu befassen.

Moritz Böbel - Projektleiter - Leiter Ressort Politik
Über mich:

Ich leite das Projekt Listopia, da ich es zum einen für eine tolle Ergänzung zum Schulalltag halte und zum anderen gerne Verantwortung bei der Organisation von großen Projekten übernehme. Das Ressort Politik leite ich, da ich das politische System im Staat für zentral und besonders spannend halte.

Außerdem nutze ich meine Erfahrung aus dem Webteam des FLG zur Gestaltung der Homepage. Bitte kontaktieren sie mich diesbezüglich unter der folgenden E-Mail Adresse.

Kontakt: